Platzhalter Bannerbild
(0172) 3818201
Link verschicken   Drucken
 

Gruppe Sozialphilatelie

Ein geschichtsträchtiger Soldaten-Brief aus Südwest-Afrika von 1906


Vor Jahrzehnten führte ich ein Gespräch mit der Großmutter meiner Frau und erfuhr dabei, dass ihr 1950 verstorbener Mann F.P. im ehem. Deutsch-Südwest-Afrika Soldat war. Daraufhin überreichte mir diese bejahrte Beamtenwitwe eine postalische Erinnerung. Mir gab sie Rekonstruktionsansätze zu den Lebensbedingungen eines Vorfahren im Rahmen der gesellschaftlichen Umstände dieser speziellen Zeit in der Geschichte Deutschlands und seiner damaligen Weltherrschaftsansprüche.

 

Die Merkmale dieses Dokuments sind:

1. Auf der Anschriftenseite wird die Deutsch offizielle als Postkarte deklarierte Karte in weiteren 7 Sprachen benannt. Außerdem wird auf den Weltpostverein dreisprachig hingewiesen. Der Absender F.P. deklariert seine Mitteilung vorschriftsgemäß als „Feldpostkarte“. Sie erhält Bestätigung durch einen blauen „Soldatenbrief-Stempel“, der den Postweg von Rehoboth ab 25.09.1906 aus „Deutsch-Südwest-Afrika“ mit schwarzem Stempel darüber bestätigt.

 

Postkarte Afrika 1906 Rückseite
Postkarte Afrika 1906 Vorderseite

2. Die Vorderseite der Postkarte hat eine Werbefunktion – hier eine politische Aussage – durch einen geprägten Briefmarkensatz mit 13 Werten ( 3, 5, 10, 20, 25, 30, 40, 50, 80 RPf und 1, 2, 3 und 5 RM = 13,13 RM ). Das beherrschende Motiv ist der Deutsche Reichsadler in schwarz mit rotem Schnabel und roten Fängen, darüber schwebend die goldene Kaiserkrone. Der Adler trägt ein Brustschild mit kleinem Adler, der die Herrschaftsinsignien in den Krallen hält.

 

Die Briefmarken kommen ohne das Adlermotiv aus und beschränken sich auf das Symbol des Weltmachtstrebens zur See (SMS Hohenzollern). Die klare Angabe Deutsch-Südwest-Afrika verkündete stolz: Wir, das kaiserliche Deutschland, sind nicht nur in Deutsch-Neuguinea (1897)), China (1898), Karolinen (1899), Kiautschou (1900), Marianen (1899), Marschall-Inseln (1897), Samoa (1900), Deutsch-Ost-Afrika (1893), Kamerun (1905) und Togo (1897) zu einer herrschenden Kolonialmacht geworden, sondern auch im riesigen Gebiet Südwestafrikas. Auf dieser Prachtkarte ist linksrandig in Kleinstdruck vermerkt: “Philatelie-Ansichtskarte. Gestzl. geschützt. D.R.G.M. 222744. Ottmar Zieher, München No.18.“

 

Doz. Dr. habil. Peter Hartmann

Aktivitäten des Vereins

Nächste Veranstaltungen:

09. 12. 2020 - 14:00 Uhr
 
05. 04. 2021
 
06. 04. 2021